Heiter

narrklein

Wie soll ich bloß darauf reagieren, dass die Nörgler an meinen Tisch kommen und mir zum Stück gratulieren.

„Sensationell. Diese Laien sind ja immer besser als die Profis.“

„Das würde ich nicht unterschreiben. Aber sie sind sehr engagiert.“

„Die haben alles gegeben.“

Drei von den Nörgler*innen waren bei der letzten Vorstellung und saßen in der zweiten Reihe. In stillen Momenten des Stückes konnte das Publikum eine von ihnen reden hören.

„Brabbel, brabbelbrabbel, brabbel.“

„Hm.

„Brarabarabrabrabbel, Brabbel.“

„Hm.“

„Bra…“

„Jetzt hör doch mal auf zu quatschen.“

„Wieso? Die sagen doch grad nichts auf der Bühne. Da kann ich doch reden.“

Eine Pflegehilfskraft der Cramerschen Fabrik spielt grad Turbo-Ausflug.

Im Drei-Minuten-Takt pflückt sie eine Rollstuhlfahrerin nach der anderen aus der Warteschlange, eineinhalb Minuten die Zone runter: „Schauen Sie mal. Markt.“

Eineinhalb Minuten rauf die Zone und Wechsel. Ihr Haar und die quallige Kluft flattern im Gegenwind.

Der Blechkotzebossanova in der Zone, ein vor, zwei zurück und rechts und links, hoppla, wird der neue Standardtanz in der City of love. LKWs drehen sich mit PKWs langsam im Kreise, verwegene wagen die Pirouette rückwärts mit anschließendem Rittberger durchs Getriebe.

Und Mr. Musk erzählt, dass er 2024 mit der Marsbesiedelung beginnen will.

Das kann ja heiter werden.

Advertisements

Petrischale

DSC03073.JPG

„nu ham wa den Salat, nu ham wa den Salat,“ – geht singend ab –

Der Nazi ist wieder da. (eigentlich war er nie weg)

Gaugamel, Schlumpfinchen und dreiundneunzig blaubräsigbraune Bratzen.

Der Volkskörper hat Magen-Darm und das Klo ist verstopft.

Da muß man sich nicht wundern, was alles in den Reichstag quillt.

Eigentlich sollten wir uns bei der Restwelt für die 12,9% entschuldigen, aber die Weltgemeinschaft insgesamt protzt zur Zeit nicht gerade mit Vorbildfunkitionsträger*innen, wie uns auf-die-Fresse-Nahles wortgewandt vorführt.

Nein, da hilft nichts. Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen.

Also selbermachen.

Vier Jahre sollten doch reichen, die Hasswichtel aus dem Parlament zu entfernen.

Und die 12,9% werden, vielleicht mit einer Abwrackprämie, überredet, nach Sachsen-Anhalt zu ziehen.

Das hätte den Vorteil, in dieser Petrischale des Grauens, rückwärts gewandte Evolution zu beobachten. Vielleicht bekämen wir ja unser eigenes, kleines Nord-Korea. So als Miniaturwunderland.

Es gibt viel zu tun.

narr