So ernst

Kleine griechische Kinder haben das Winken für sich entdeckt.

Sie stehen im Regen und winken, in neoprengorehightech Jacken eingewickelten, Menschen zu.

Die Wenigsten winken zurück.

Es regnet, es ist Maianfang und das Leben ist eine ernste Angelegenheit.

Da winkt man nicht einfach so. Schon gar nicht Kindern. Und nicht um diese Uhrzeit.

Der Ernst des Lebens hat sie alle fest im Griff.

Alles ist Ernst. Tonnenschwer ernst.

Das Klima, die Nazis, der amerikanische Präsident, die Bundeswehr, die Mode, das Schulsystem, der Innenminister, Politik an sich, alles so unglaublich ernst.

Wer Spaß am Leben hat ist unglaubwürdig und hat den Ernst nicht verstanden.

Nein. Da lache ich lieber.

Ich lache über alle Ernsthaften dieser Welt.

Über alle, die verbissen ihren heiligen Ernst verteidigen, und am meisten über die, die glauben, mit ihrer Ernsthaftigkeit auch die Wahrheit gepachtet zu haben.

20170421_220823Da sind Menschen so moralisch erhaben und gut, dass sie nicht daran denken, ihr gebrauchtes Geschirr, ihren Müll wegzuräumen.

Das sollen die anderen machen. Die nicht so erhaben und gut sind.

Die moralisch nicht so integer sind.

Die keine Führungskräfte im sozialen Bereich sind.

Die nicht so den Überblick über das Ganze haben.

Die eher für niedere Arbeiten und nicht für edle Gedanken geschaffen sind.

Die sollen das machen. Die da.

Die kriegen schließlich auch Geld dafür.

Mindestlohn?

Ja. Meinetwegen auch Mindestlohn. Ich würde ja für 8,50€ keinen Finger krumm machen.

Die haben es eben nicht gelernt. Sich zu verkaufen.

Bei uns wurde das im Grundkurs: Edle Menschen, erhaben und gut, Teil I, ausgiebig unterrichtet.

Da gab es Fächer wie: Sich verkaufen leicht gemacht – Arschloch sein und trotzdem glücklich –

Edel, erhaben und gut: Wie der Schein unser Sein bestimmt.

Ihr wollt Ordnung haben, wo es keine Ordnung geben kann. Es gibt kein ordentliches Leben. Leben ist immer Veränderung. Es geht immer hin und her. An dem ganzen YingYang-Gedudel ist ja etwas dran. Ordnung ins Chaos bringen, und der Beginn des Aufstands in der Ordnung.

Das gilt für die Gesellschaft, für den Geist und für den Körper.

´Lachte ich hysterisch, es wär genauso krankhaft ernst.

Nein. Ich lache euch doch nicht aus. Ich lache nur über eure ernsthaften Aussagen, eure ernsten Gesichter beim Verkünden der Nachrichten, über euer Verhalten in der Öffentlichkeit, ihr Edlen, Erhabenen und Guten. Das seid ja nicht ihr. Das ist nur das, was ihr uns allen zeigen wollt. Darüber lache ich.

Ihr selbst, wenn ihr alleine seid, schlagt doch auch die Hände über dem Kopf zusammen und sagt: „Was soll der ganze Scheiß eigentlich?“

Da lach ich nicht. 

Lachen und Neugierde liegen übrigens dicht beieinander.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s