Vitruvius

„Der sitzt und lässt sie draußen rumturnen“, sagt ein dicker, älterer Mann, der eine Frau mit Krücken beim Einsteigen ins Auto beobachtet.
„Der is aus Unna“, sagt seine dicke, ältere Frau verächtlich.

Ganz klar.
Aliens aus der Vitruvius-Sphäre.
Das Lügenland ist vor einiger Zeit unvermutet auf einem sauerländer Abrißdachboden Fragmenten eines alten Dokumentes begegnet. Sie hatten sich hinter einem Bilderrahmen versteckt und dienten einer Mausfamilie als Höhlenaußenwand.

Zeichnung unbekannter Herkunft, gefunden in Amecke auf einem Dachboden
Zeichnung unbekannter Herkunft, gefunden in Amecke auf einem Dachboden

Noch sind nicht alle Fragmente zusammengefügt, aber es hat den Anschein, dass zu der Zeit, als das Sauerland noch spärlich besiedelt war, die Vitruvius-Sphäre, auch Fachwerksphäre genannt, quasi ein Raumschiff aus Fachwerk gebaut, in der Gegend von Winterberg landete und sich die Besatzung dort niederließ.
Diese Crew, fünfzehn weibliche und fünfzehn männliche Aliens ist der Genpool, aus dem die heutige Bevölkerung abstammt.
Sie waren und sind für den Bereich Sauerland zuständig und liefern immer noch einmal im Jahr ihren Bericht über den Zustand der Welt im Allgemeinen und im Speziellen des Sauerlandes in ihr Universum.
Meistens besteht der Text nur aus wenigen Zeichen: „Muß, wo.“
Vielleicht ist das auch der Grund für die hinter-der-Ruhr-Phobie. Sie sind nur für MK und HSK verantwortlich.

narr

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s