P1010163

„Rossini? Ist das nicht diese Baby-Schimmerlos-Klitsche? Der wir den Kir Royal zu verdanken haben?“
Ich sitze, Wunder über Wunder, in Menden vor dem Bahnhofsrestaurant Rossini und trinke Kaffee mit Blick auf den Vincenz.
Es riecht intensiv nach geschnittenen Gurken.
Das akustische Signal der Kreuzungsampel hört sich auf die Entfernung an wie das Freßgeräusch der Crazy Crabs, eines Taschenvideospiels aus den Neunzigern.
Es hat was von Sommer, denke ich und prompt geht Mendens Barfussgeherin vorbei und läßt ihre Fußballen von den Blindenstockleitlinien massieren.

Ein Zentrum Mendens liegt im Himmel
Ein Zentrum Mendens liegt im Himmel

„Tauwetter für Fette“, raunt wer hinter vorgehaltener Hand.
Die Schonzeit ist vorbei. Sozial und Rücksichtnahme war gestern.
Heut geht Eigennutz vor Gemeinnutz.
Kein Pardon mehr für fremde Normalitäten.
Ein Gerichtsurteil schmeißt einen alten, starken Raucher aus seiner Wohnung, weil er nicht aufhören will/kann und seine Aschenbecher nicht leert.
Erziehungsmaßnahmen im Namen des Volkes.

Ich bin auch Volk, aber für so einen Scheiß gebe ich meinen Namen nicht her.

narr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s