Delia

Keine Handlung steht für sich alleine. Jeder Handlung, jeder Aktion folgt eine Reaktion.

Kauft man für eine nahestehende Person aus Notwendigkeit ein paar Windelhosen, kommt der Moment, da man die Windeln der Person dann auch wechseln muss.

Die Japaner meiden im Moment aus verständlichen Gründen ihren Fisch, stellen ihre Speisen um. Wird jetzt aus einem Fischesservolk ein Fleischesservolk? Wird es, daraus resultierend, gesellschaftliche Veränderungen geben?

Als Mc Donald in Japan einfiel, war nach einer halben Generation die Jugend so verfettet wie ihr amerikanisches Gegenstück.

Grüne Stromverbraucher lassen, im Moment, alle ihre strombetriebenen Maschinen rund um die Uhr laufen, um den grünen Stromverbrauch zu steigern. Was wird sein, wenn Deutschland plötzlich grün ist.

Niemand schmeißt mehr seine Kippen auf die Straße, niemand läßt sein Auto unnötig laufen. Jeder nimmt nur, so viel er benötigt, Überschüsse werden verteilt?

Keine Sorge. Deutschland wird nicht grün. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Und große Reden mit Versprechungen werden geschwungen seit Anbeginn der Menschheit.

“Für ihre Frau kann ich einen vierstelligen Betrag rausholen. Na ja, bei ihnen kann ich vielleicht die Strafzahlung, nein, nicht vielleicht, die Strafzahlung abwenden. Erst einmal wollen die, dass sie sich melden.”

32 Grad ist, das letzte bißchen Flüssigkeit verdampft auf der Haut. Fünfzig Jahre war Helios ein Freund, das wird sich auch nicht durch die veränderte Atmosphäre ändern.

Delia geht vorbei. Bei diesem Namen, bei diesem Wetter muß ich immer an Sonnenschutzcreme und die Croisette in Nizza denken. Grau ist sie geworden, die alte Karnevalstänzerin.

Die neue, junge Verkäuferin von Filiale 42 beißt mutig in ein rohes Stück Gurke und grinst. Ich trau mich nicht nachzufragen, ob das vom Chef gefordert oder freiwillig suizidal ist.

Aber der japanische Premier, Fokushima mon amour, und der Vorsitzende von TEPCO verzehren ja auch vor laufenden Kameras Gemüse aus der Reaktornachbarschaft. Da soll die Bäckereiniedriglohnverkäuferin sich mal nicht so haben.

Die Gerüchte international laufen heiß, und unter der Hand wird behauptet, der EHEC Erreger sei gar künstlich und aus einem Labor entwichen.

Aktion, Reaktion.

Ich möchte auch am Muttertag Horden von besoffenen Müttern begegnen.

narr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s